Business Breakfast Agenda & Anmeldung

Wir würden uns  sehr freuen, wenn wir Sie als Teilnehmer persönlich begrüßen dürfen!

 

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist aber unbedingt erforderlich.

AGENDA

  • 8:00 – 8:30
    Registrierung & Frühstücksbuffet, Begrüßung
  • 8:30 – 9:10
    10 Tipps wie man sich vor bösen Überraschungen und teurer Nachlizenzierung bei Oracle Produkten schützen kann

Der unbeabsichtigte Einsatz von Oracle Features ist oft nicht leicht zu erkennen, führt aber bei Lizenzüberprüfungen durch Oracle oft zu unerwarteten Überraschungen und erheblichen Nachlizenzierungskosten, die man nicht wegdiskutieren kann. Bei diesem Vortrag geben wir Ihnen 10 Tipps aus der Praxis, wie Sie Ihre Lizenz Compliance selber im Auge behalten können.

  • 9:10 – 9:30
    „Killer“ Feature Autonomous Database – werden alle DBAs bald überflüssig?

Viele Gerüchte und wenig Konkretes weiß man über das „Killer“ Feature „Autonomous Database“ rund um Oracle 18c. Was bedeutet diese Entwicklung für die Datenbank Administratoren und worauf müssen wir uns einstellen?

  • 9:30 – 9:45
    Pause & Frühstücksbuffet
  • 9:45 – 10:15
    Klein – Mittel – Groß: „Best of Backup“ von Cloud, Software und Hardware

    Oracle hat für Datenbank und Files interessante Produkte und Dienste im Bereich Backup zu bieten.
    Wir spannen den Bogen vom Datenbank Cloud Backup für kleine Installationen, über Archivierung und die Storage Hardware ZFS bis zur ZDLRA.

  • 10:15 – 10:45
    „Continuous Integration für Oracle Data Integrator mit Jenkins und Subversion“

    In einem agilen Softwareentwicklungsumfeld ist es wichtig, die Änderungen der Entwickler schnell und möglichst automatisiert in eine Testumgebung zu bringen, damit die Auswirkungen der Entwicklungen auf das Gesamtsystem früh evaluiert werden können. Ich möchte zeigen, wie man für den Oracle Data Integrator und Subversion mit einem Open Source Tool wie Jenkins „Continuous Integration“ meistern kann.

  • 10:45 – 10:55
    Pause
  • 10:55 – 11:35
    Top 5 Herausforderungen bei der automatisierten Performance Überwachung heterogener Datenbankumgebungen.

    Die steigende Zahl von Datenbanken, für die ein DBA verantwortlich ist und die unterschiedlichen Architekturen in einem heterogenen Datenbankumfeld, machen die zentrale und einheitliche Überwachung von Performance- und Verfügbarkeitsmetriken unumgänglich. Wir diskutieren die Probleme und präsentieren Lösungsansätze, um einen Teil der Arbeit für DBAs zu erleichtern.

  • 11:30
    Verabschiedung und Ende der Veranstaltung

 

Termine & Locations

17. April 2018, Dornbirn – Hotel Vienna House Martinspark

18. April 2018, Innsbruck – Alphotel Innsbruck 

19. April 2018, Salzburg – Hotel Mercure Salzburg City

24. April 2018, Linz – Hotel Harrys Home

25. April 2018, Graz – Hotel Süd 

26. April 2018, Wien – Das Triest Hotel

Bitte melden Sie sich jetzt an, um Ihren Platz zu sichern

ANMELDUNG: Bitte ausfüllen und absenden