Business Continuity Management

Business Continuity Management

Wir verfügen über einen Business Continuity Plan sowie ein aktives Krisenmanagement, um auf Krisensituationen reagieren zu können und den Fortgang unserer Geschäftstätigkeiten stets sicherzustellen.

Unsere IT Infrastruktur zur Überwachung aller Kunden-Systeme ist über zwei professionelle Rechenzentren in unterschiedlichen Wiener Bezirken gespiegelt.

Alle Mitarbeiter nutzen einen virtuellen Desktop via Citrix. Das bedeutet, dass jeder Mitarbeiter mit seinem Laptop über eine verschlüsselte Verbindung von überall arbeiten kann, wo eine Internet Verbindung oder ein mobiles Netz zur Verfügung steht.

Meetings untereinander, sowie mit Kunden und Lieferanten können auch über Video-Konferenz Tools abgehalten werden.

Wir möchten hiermit unsere Kunden, Partner und Lieferanten über unseren aktuellen Umgang mit der aktuellen Situation zum COVID-19 Ausbruch informieren.

Unsere aktuell gültige Sicherheitsstufe ab 21.09.2020:

Hinweis

Sicherheitsstufe 3

Sicherheitsstufe 1

Normalbetrieb, keine Einschränkungen. Es gelten die allgemeinen Regeln bezüglich Anwesenheit und Homeoffice.

Sicherheitsstufe 2

Eingeschränkter Vorortbetrieb mit Standard Hygieneregeln.

  • Mitarbeiter/innen arbeiten nach Abstimmung teilweise in unseren Büroräumlichkeiten.
    Dabei ist zu beachten, dass zumindest 50% der Techniker Belegschaft im Homeoffice arbeitet und jedes Büro mit maximal 2 gegenübersitzenden Personen mit getrennten Schreibtischen besetzt ist.
  • Termine beim Kunden Vorort und der Empfang von Kunden oder Lieferanten im Büro können stattfinden.
  • Beim Abhalten von Meetings in Besprechungsräumen muss zwischen den Teilnehmern mindestens ein Sessel Abstand eingehalten werden.
  • Die Durchführung von Besprechungen im Arbeitsplatzbereich ist nicht erlaubt.
  • Bei Personenansammlungen in den öffentlichen Bereichen (Sozialbereich, Küche, Gänge) ist darauf zu achten, dass der Mindestabstand von einem Meter zwischen Personen jedenfalls eingehalten wird.
  • Bei Bildung von Fahrgemeinschaften gelten die aktuell gültigen Bestimmungen der Regierung.
  • Auf der hauseigenen IT Produktions-Infrastruktur dürfen kritische Wartungsarbeiten nur mit Genehmigung durchgeführt werden.

Sicherheitsstufe 3

Eingeschränkter Vorortbetrieb mit verschärften Hygieneregeln.

  • Mitarbeiter/innen können, sofern nicht explizit angeordnet, auf freiwilliger Basis und vorab geplant in den Büroräumlichkeiten arbeiten. Dabei ist zu beachten, dass zumindest 50% der Techniker Belegschaft weiterhin im Homeoffice arbeitet und jedes Büro mit maximal 2 gegenübersitzenden Personen mit getrennten Schreibtischen besetzt ist.
  • Termine beim Kunden Vorort und der Empfang von Kunden oder Lieferanten im Büro können unter den verschärften Hygieneregeln stattfinden.
  • Für das Abhalten von Meetings sind Videokonferenzen vorzuziehen.
  • Beim Abhalten von Meetings in Besprechungsräumen muss zwischen den Teilnehmern mindestens ein Sessel Abstand eingehalten werden. Es gilt eine Maximalbelegung von 40% der möglichen Kapazität. Masken müssen bei Meetings mit ausreichendem Abstand (min. 1 Meter) nicht getragen werden.
  • Besprechungen am Arbeitsplatz mit zimmerfremden Personen ist nicht erlaubt.
  • Führungspersonal und deren Stellvertreter sollen nicht gleichzeitig Vorort anwesend sein.
  • Personenansammlungen von mehr als 4 Personen in öffentlichen Bereichen sind zu vermeiden.
  • Bei Bildung von Fahrgemeinschaften gelten die verschärften Hygieneregeln.
  • Auf der hauseigenen IT Produktions-Infrastruktur dürfen kritische Wartungsarbeiten nur mit Genehmigung durchgeführt werden.

Sicherheitsstufe 4

Der Vorort-Betrieb beschränkt sich auf eine/n Frontoffice Mitarbeiter/in zur Entgegennahme von Postsendungen und Lieferungen.

  • Alle anderen Mitarbeiter/innen arbeiten über Remotezugang aus dem koordinierten Homeoffice.
  • Meetings zwischen Mitarbeitern und Kunden oder Lieferanten werden ausnahmslos online über Videokonferenz Tools abgehalten.
  • Es finden keine physischen Besuche von Kunden und Lieferanten, weder bei Kunden oder Lieferanten Vorort noch im Büro statt.
  • Für den/die Vorort-Mitarbeiter/in gelten bei der Entgegennahme von Postsendungen oder Liefergegenstände die verschärften Hygieneregeln.
  • Auf der hauseigenen IT Produktions-Infrastruktur dürfen nur unbedingt notwendigen Wartungsarbeiten mit ausdrücklicher Genehmigung durchgeführt werden, um die Verfügbarkeit der Systeme nicht zu gefährden.

Standard Hygieneregeln

Zu unseren Standard Hygieneregeln zählen:

  • Die Hände nach dem Betreten der Büroräumlichkeiten beim Empfang desinfizieren.
  • Regelmäßig die Hände mit Seife waschen oder mit Desinfektionsmittel desinfizieren.
  • Das Gesicht und vor allem den Mund, die Augen und die Nase nicht mit den Fingern berühren.
  • Händeschütteln und Umarmungen unbedingt vermeiden.
  • Niesen und Husten in die Armbeugen oder in ein Papiertaschentuch und dieses sofort entsorgen.
  • Die Räume regelmäßig (wenn möglich quer-) lüften, wenn möglich einmal pro Stunde
  • Bei Anzeichen von Krankheit zu Hause bleiben und soziale Kontakte vermeiden.
  • Mindestens 1 Meter Abstand zu den Mitmenschen einhalten.

Verschärfte Hygieneregeln

Zu unseren verschärften Hygieneregeln zählen alle Standard Hygieneregeln, sowie:

  • In allen öffentlichen Bereichen der Büroflächen (Empfangsbereich, Gänge, Küche, WC, Sozialbereiche, etc., …) ist stets eine Mund-Nasenmaske oder eine abdeckende mechanische Schutzvorrichtung zu tragen.
  • Bei Vorort Kundenterminen ist zu beachten, dass die verschärften Hygieneregeln auch beim Kunden eingehalten werden können.

 

Wir beobachten und bewerten laufend die Situation und leiten entsprechende Handlungen daraus ab. Gemeinsam schaffen wir auch die COVID-19 Herausforderung zu meistern.

Homeworking Arbeitsplätze der Mitarbeiter