Von Profis – für Profis. Der EXADATA Focus DAY 2017 bietet geballte Informationen mit dem Fokus der Oracle Exadata Database Machine. Die Experten von DBConcepts berichten über ihre zahlreichen Erfahrungen aus dem Daily Business mit der EXADATA und geben Einblick in ihre spannendsten EXADATA Projekte der vergangenen zwölf Monate. Eine besondere Veranstaltung, die Sie nicht versäumen sollten.

Die Teilnahme zur Veranstaltung ist mit Anmeldungsbestätigung kostenlos.

Termin & Location:
20. Arpil 2017, DBConcepts GmbH, Lassalleestraße 7a, Unit5, 1020 Wien.

Anmeldeschluss: 13. April 2017

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen beschränkt. Es gilt die Reihenfolge der Anmeldung.

Bitte melden Sie sich jetzt an, um sich Ihren Platz zu sichern.

 

Agenda

8:00 – 8:30
Registierung & Begrüßung

8:30 – 10:00
Oracle 12.2 und EXADATA – Was gibt’s Neues?
Seit Kurzem steht die aktuelle Datenbankversion Oracle 12.2 auch auf der Plattform Exadata zur Verfügung. Die neue Datenbankversion bietet gerade in Verbindung mit der aktuellen Exadata Software bzw. der Nutzung in der Cloud zahlreiche neue Funktionen und Features.
Dieser Vortrag stellt die neuen Funktionen der Datenbank 12.2 und der aktuellen Exadata Software vor.

10:00 – 10:20
Kaffeepause

10:20 – 12:00
Die EXADATA als Konsolidierungsplattform
Am Beispiel einer Exadata X5-2 wurde in einem TwinCore-Datacenter eine Konsolidierungs-Plattform für Oracle Datenbanken auf Basis von mehreren Oracle Exadata Systemen aufgebaut.
Im Vortrag werden die Besonderheiten der Exadata X5-2 Plattform kurz vorgestellt und über unsere Erfahrungen und gewonnene Erkenntnisse aus ver-schiedenen Migrationsprojekten berichtet.
Konsolidierung bedeute aber auch betriebliche Herausforderungen bei der Wartung und Admin-istration, sowie zwangsläufig die Umstrukturierung der betrieblichen Abläufe.
Die Verfügbarkeit der Datenbanken sowie mögliche Desaster Recovery Szenarien runden den Vortrag ab.

12:00 – 12:50
Mittagessen im Restaurant “La Cantina”

12:50 – 14:00
Migration zu EXADATAleicht gemacht
Wenn das Thema Exadata auf der Agenda der IT Abteilung steht, dann kommt zwangsläufig auch die Frage nach der Migration zu der neuen Plattform auf die Tagesordnung. Exadata ist oftmals die neue Heimat für Systeme die auf Big Iron liefen.
Die Migration dieser big endian Datenbanken kann aufwendig sein, muss es aber nicht. Dieser Vortrag stellt Migrationspfade unter Berücksichtigung der Hauptfaktoren: Größe der Datenbank, Downtime und Kosten vor. Dabei kommen Data Pump, Replikation, RMAN, Transportable Tablespaces und auch ein Hybrid aus physischer und logischer Migration zum Zuge.

14:00 – 14:15
Kaffeepause

14:15 – 15:00
EXADATA in Zeiten von In-Memory
Oracle Exadata ist die ultimative Oracle Datenbankplattform. Mit der „In-Memory Idee“ Teile einer Datenbank spaltenorientiert im Hauptspeicher vorzuhalten konnten auch konventionelle Systeme beliebiger Plattformen enorme Performance-zuwächse verzeichnen. Nimmt In-Memory den Exadata -Systemen die Butter vom Brot oder ist In-Memory vielmehr das Sahnehäubchen für jede Exadata Database Maschine?

15:00 – 15:30
Q&A, Zusammenfassung, Verabschiedung

Anmeldung

6 + 1 = ?