Oracle Day 2014 Vienna, Austria

DBConcepts am Oracle Day 2014

Am 11. November fand in Wien der „Oracle Day 2014“ statt, der heuer unter dem Motto „Digital Disruption – der digitale Umbruch“ stand.

Weltweit über 160 Millionen neue Smartphone User in den letzten zwölf Monaten zeigen die rasante Veränderung der IT-Welt, die immer mehr zu Cloud Service Angeboten führt, wie Martin Winkler – Geschäftsführer von Oracle Österreich, in seiner Keynote ausführte. Oracle reagierte auf diese Veränderungen mit zahlreichen Angeboten in den Bereichen Software as a Service, Plattform as a Service und Infrastructure as as Service. „Wichtig ist uns die Wahlfreiheit des Kunden, ob er in die Cloud auslagern will und welche Lösungen er bei sich vor Ort betreiben möchte “ betonte Martin Winkler.

Wien Oracle Day 2014 Keynotes

Anschließend berichtete Thomas Rumpf vom Bundesministerium für Landesverteidigung unter dem Titel „Das Geheimnis unseres Erfolges: Exadata und DBConcepts“ in einer sehr unterhaltsamen Präsentation von unserem gemeinsam erfolgreich umgesetzten Mega-Projekt.

Durch die über mehrere Monate dauernde physische Leihgabe unserer Oracle Exadata Database Machine und die Unterstützung durch unserer Oracle Exadata Spezialisten direkt vor Ort, konnte gemeinsam der sehr ausführliche Proof of Concepts durchgeführt werden, um die Erreichbarkeit aller gesteckten Ziele und Vorgaben zu testen.

In weiterer Folge war es durch den PoC möglich, alle gesetzten Meilensteine step-by-step erfolgreich umzusetzen, sodass nach dem Go-Live die neue Oracle Exadata Infrastruktur beim Österreichischen Bundesheer in kürzester Zeit den Returen of Investment erreichen konnte.

Beim darauf folgenden Kundenbericht von Horst Glasauer, dem Technik Leiter von Eurotours International, wurde in der Erfolgsstory auf die hervorragende Performance der MPA x4.1 Hardware Lösung hingewiesen, die sich im Produktionsbetrieb als die optimale Wahl für die sehr hohen Anforderungen von Eurotours International bewähren konnte.

Die MPA x4.1 ist eine von DBConcepts erstellte Konfiguration aus aktuellsten und qualitativ hochwertigsten Oracle x86 Hardware Komponenten, die unabhängig von der Datenbank Edition (EE, SE oder SE1) eine sehr hohe Performance bei erstaunlich günstigem TCO für den Betrieb von Oracle Datenbanken zur Verfügung stellt. Weiterführen Infos zur MPA x4.1 >>

Last but not least wurde unser Kollege Peter Häusler, Oracle Certified Master, mit der Verleihung der Auszeichnung „Oracle Austria Partner DBA of the Year“ für seine hervorragenden Leistungen bei zahlreichen anspruchsvollen Datenbank Projekten auf die Bühne gebeten und entsprechend gewürdigt.

Oracle Partner DBA of the year 2014 Award

Alles in allem war aus unserer Sicht heuer ein sehr besonderer Oracle Day, den wir aufgrund der vielen Nennungen von DBConcepts bei den verschiedenen Vortägen nicht so schnell vergessen werden.

 

 

Oracle 12c - Profitieren durch migrieren

Business Breakfast Oracle 12c: Profitieren durch migrieren

Mitte Oktober fand wieder unsere schon traditionelle Herbst Business Breakfast Veranstaltung quer durch Österreich statt. Diesmal unter dem Titel „Oracle 12c. Profitieren durch migrieren. So geht´s“.

Der breite Bogen der spannenden Vortragsthemen stieß auf so großes Interesse,  dass sowohl in Bregenz, Salzburg, Linz als auch in Wien die Auslastungsgrenze der Seminarräume erreicht wurde.

Ein Umstand, der uns natürlich sehr freut!

Nur in Innsbruck hätte die Location noch ein paar zusätzliche Teilnehmer erlaubt. Wir arbeiten daran, dass wir auch in Tirol in Zukunft noch mehr Gäste begrüßen können 😉

 

Business Breakfast Oracle 12c Profitieren durch migrieren

 

Die Vorträge

Im ersten Vortrag wurden die neuen Features der aktuellen Oracle 12.1.0.2 Release vorgestellt. Als Beta Tester konnte DBConcepts schon viele Erfahrungen bei diversen Migrationsprojekten sammeln und über viele spannende Details berichten. Weitere Themen der Veranstaltung waren:

  • Welche Überlegungen für eine Migration wichtig und richtig sind und was das Ende des Oracle Premier Support für Oracle 11g bedeutet.
  • Welche Basis Funktionalitäten der Datenbank in zukünftigen Releases nicht mehr enthalten sind und welche anderen Möglichkeiten sich dazu ergeben.
  • Welche neuen Features in der neuen Oracle 12c Release inkludiert sind und wie man davon ohne zusätzliche Lizenzkosten profitieren kann.
  • Bei welchen Szenarien und Voraussetzungen „Database as a Service“ und „Private Cloud“ wirklich Sinn machen.
  • Ob die neue In-Memory Option der 12c Enterprise Edition die hoch gesteckten Erwartungen erfüllen kann.

Im Anschluss an diesen Vortrag wurde über lizenztechnische Änderungen im Umfeld des Oracle Enterprise Managers und über diverse Ankündigungen hinsichtlich nicht mehr unterstützter Funktionalitäten in zukünftigen Releases berichtet.

Der Vortrag zum Thema Oracle Lizenzierung konnte den Teilnehmern einen Überblick über die wichtigsten Änderungen und Stolpersteine im Umfeld der Oracle Lizenzierung mit der Oracle 12c Datenbank bieten, sowie Informationen und aktuelle Neuigkeiten zum Thema Oracle in VMware >=5.1 Cluster Umgebungen.

Nach einer kurzen Pause mit entsprechender Stärkung wurde SharePlex als eine Datenreplikationslösung für Oracle Datenbanken vorgestellt.

Eine Lösung, die sich besonders durch folgende Merkmale auszeichnet:

  • Leistungsfähigkeit. SharePlex ist für hohe Transaktionslast und geringe Latenzzeit ausgelegt.
  • Zuverlässigkeit. SharePlex vergleicht die zu ändernden Daten auf der Zielseite vor Ausführung der Datenänderung und alarmiert bei Out-of-sync-Situationen. Das patentierte Compare-Repair-Verfahren, das ohne Zusatzkosten im Produkt enthalten ist, ermöglicht die Behebung von Synchronisationsfehlern, ohne dass der gesamte Datenbestand erneut aufgesetzt werden muss.
  • Einfache Installation und Bedienung. SharePlex lässt sich in wenigen Minuten installieren, und die Konfiguration der zu replizierenden Objekte ist extrem einfach und flexibel.
  • Flexibilität. SharePlex kann sowohl für Oracle Enterprise Edition als auch Standard Edition verwendet werden. Darüber hinaus werden alle aktuellen Oracle-Versionen unterstützt, und die Replikation ist möglich zwischen verschiedenen Versionen.
  • Günstiger Preis. Nicht nur der grundsätzliche Preisunterschied zu anderen Lösungen macht sich deutlich bemerkbar. Für Oracle SE gilt ein geringerer Preis als EE, und darüber hinaus kann SharePlex für Migrationsprojekt für einen begrenzten Zeitraum lizensiert werden.

Im letzten Vortag wurde der Themenbogen mit aktuellen Informationen zu Oracle Hardware Lösungen abgerundet. Anhand einiger Beispiel konnte aufgezeigt werden, wie die Migration auf Oracle 12c Datenbank mit Einsatz von Oracle Hardware reibungsfrei durchgeführt wird und gleichzeitig Optimierungen bei den Lizenzkosten erzielt werden können.

 

 

 

 

 

AOUG Anwenderkonferenz 2014 Messestand DBConcepts

AOUG Anwenderkonferenz 2014

Am 17.6. fand heuer die AOUG (Austrian Oracle User Group) Anwenderkonferenz im Hotel Savoyen Vienna statt.

Als besonderer Keynote Speaker konnte dieses Jahr Andrew Holdsworth, den Senior Direktor der Oracle Real World Performance Gruppe, gewonnen werden.

Neben seiner unterhaltsamen Keynote gab er auch bei einem technischen Vortrag wertvolle Einblicke in die Arbeitsweise seiner Performance Group.

Neben zahlreichen interessanten Vorträgen in vier verschieden Tracks wurden die Teilnehmer auch von den Sponsoren mit wertvollen Informationen versorgt.

Datenbankwunderwuzzi T-ShirtZusätzlich gab es an unserem Messestand für alle Neuanmeldungen zu unserem DBConcepts Newsletter ein kostenloses Exemplar des beliebt „Datenbankwunderwuzzi“ T-Shirts.

 

Die Nachfrage nach dem T-Shirt war so groß, dass wir über eine Wiederholung der Aktion bei einem der nächsten Events nachdenken.

 

 

 

 

Feedback Lizenz Seminar

Rückblick: Oracle Software Lizenzierung Seminar

Am 1. April fand in den Seminar Räumlichkeiten von DBConcepts das Oracle Software Lizenzierung Seminar statt. Aufgrund zahlreicher Nachfragen von Interessenten, die für ein In-House Seminar im eigenen Unternehmen nicht genügend Teilnehmer zur Verfügung stellen können, war es zum ersten Mal möglich, im öffentlich Rahmen an diesem Seminar teilzunehmen.

Ziel des Lizenz Seminar war es, teure Lizenzierungsfehler eindeutig zu erkennen und zu vermeiden, sowie Lizenzkosten zu optimieren.

Aufgrund des großen Erfolges und des positiven Feedback der Seminar Teilnehmer wird dieses Seminar wiederholt >>

Bitte reservieren Sie Ihren Platz rechtzeitig!

„Sehr gut, sicherlich einzigartig. Sonst erfährt man die Lizenzprobleme nie in einer derart kompakten Form.“

Feedback Seminarteilnehmer

„Das Wissen von DBConcepts und die praktische Erfahrung sind sehr gut rübergekommen. Die ausgehändigten Unterlagen sind ausgezeichnet.“

Feedback Seminarteilnehmer

 

 

Weihnachtspunsch altes AKH

Weihnachtspunsch im alten AKH

Wie jedes Jahr haben wir wieder alle Kunden, Partner und Freunde zum Weihnachtspunsch in den Hof des Alten AKH eingeladen.

Aufgrund der freundlichen Witterung konnten wir heuer wieder zahlreiche liebe Gäste begrüßen, die mit köstlichem Glühwein oder Punsch und frische Crêpes in unterschiedlichen Variationen verwöhnt wurden.

Wir freuen uns, das diese mittlerweile jahrelange Tratition so gut ankommt und wünschen ALLEN, die nicht persönlich vorbeischauen konnten auf diesem Weg Frohe Weihnachten und ein Gutes Neues Jahr!

Oracle Day 2013 Vortrag Oracle12c New Migration Steps

DBConcepts am Vienna Oracle Day 2013

Wie schon die Jahre zuvor hat DBConcepts auch heuer wieder als Aussteller und Gold Sponsor am Oracle Day 2013 in Wien teilgenommen.

Die sehr gelungene und gut besuchte Veranstaltung in den Räumlichkeiten im Austria Trend Royal Palace Hotel stand diesmal im Fokus der Themen Cloud- und Mobile Computing, Social Media sowie Big Data und dem “Internet der Dinge”.

Im Vortragstrack „Your Business, your way“ präsentierten wir unter dem Titel „Fortgeschrittene Migrationstechniken für Oracle Datenbanksysteme – Oracle12c New Migration Steps“ unsere Erfahrungen aus der Praxis bei der Migration von Oracle Datenbanken auf die brandneue Oracle 12c Release.

Der bereits auf der AOUG von Daniel Hafner gehaltene Vortrag wurde wegen der besonderen Aktualität und großen Resonanz auch für diese wahrscheinlich wichtigste Veranstaltung im österreichischen Oracle Umfeld nachgefragt und diesmal von Lukas Ertl vorgetragen.

Oracle_Day_2013_1

Neben zahlreichen Besuchern die sich über unsere Dienstleistungsangebote persönlich informierten, konnten wir auch wieder sehr viele jahrelange Stammkunden bei unserem Ausstellungsstand begrüßen.

Trotz der überall stark beworbenen Cloud Computing und SaaS Lösungen zeigen die persönlichen Gespräche, dass nach wie vor „On-premise“ Datenbanken mit Remote Wartung weiterhin als erste Wahl stark nachgefragt werden.

 

Oracle 12c New Features

Oracle 12c New Features Business Breakfast

Im Rahmen unserer Herbst Roadshow 2013 haben wir in Dornbirn, Innsbruck, Salzburg, Linz, Graz und Wien unter anderem die interessantesten neuen Features der neuen Oracle 12c Datenbank Release vorgestellt.

Obwohl wir die neue Datenbank Release schon seit vielen Monaten kennen, war es erst nach der offiziellen weltweiten Veröffentlichung erlaubt über die genauen Details zu sprechen.

Oacle 12c New Features Präsentation

 

Bei der kurzweiligen Präsentation von Daniel Hafner, OCM wurden die einzelnen neuen 12c Features vorgestellt und mit unserer Erfahrung aus der Praxis für den Einsatz in Produktionsumgebungen bewertet.

 

Neben der neuen Multitenant Funktionalität wurden unter anderem Concurrent Unions, Dynamic Statistics, Frequency Histogramms, Adapitve Query Optimizations, enhanced Native Left Outer Joins, Prallel Upgrades, Heat Maps und viele weitere neue Features vorgestellt.

 

Oracle Apex Entwicklung 6 Vorteile

Christoph Hillinger präsentierte die sechs wichtigsten Punkte, die aus seiner Sicht für eine Applikationsentwicklung mit Oracle APEX sprechen und APEX zu einer sehr attraktiven Alternative zu vielen anderen Entwicklungsumgebungen machen.

Einfachheit. Preiswert. Verfügbarkeit. Flexibilität. Erweiterbar. Community.

 

Oracle Hardware Neuigkeiten für den MittelstandGeorg Trzil informiert bei seiner Präsentation über die Neuigkeiten am Oracle Hardware Sektor. Vor allem die Performance Roadmap der T und M Prozessoren konnten die Teilnehmer ebenso beeindrucken, wie die extrem preiswerten ZFS Storage Lösungen.

Die ebenfalls präsentierte SL150 Tape Library und die neue Oracle Database Appliance X3-2 bestätigen das hervorragende Preis/Leistungsverhältnis der Oracle Hardware.

 

Oracle OpenWorld 2013 Eindrücke

Michael Hatzinger berichtete zum Abschluss des Business Breakfast über seine Eindrücke von der Oracle OpenWorld 2013.

Bei der vom Erfolg des Oracle Teams beim Americacup stark geprägten Veranstaltung wurden in der Keynote von Larry Ellison ua. die Oracle 12c In-Memory Option, diverse Oracle Cloud Angebote und die Partnerschaft mit Microsoft im Zusammenhang mit der Azure Cloud hervorgehoben.

Die ebenfalls neu vorgestellte M6-32 Big Memory Machine mit 32 Terabytes DRAM Memory und 32 SPARC M6 Chips wird wahrscheinlich wegen der dafür notwendigen, hohen Datenbank Lizenzkosten eher wenige Käufer am Österreichischen Markt finden 😉

 

Business Breakfast BuffetWir freuen uns sehr, dass die Business Breakfast Veranstaltungen so gut angenommen wurde und 100% der Teilnehmer mit der Veranstaltung „zufrieden“ bzw. „sehr zufrieden“ waren.

 

 

Nach der Roadshow ist immer auch „vor der Roadshow“.
Daher planen wir schon für die nächste Business Breakfast Roadshow im Frühjahr 2014.